CDU spricht sich für die Prüfung eines neuen Eisstadions aus

Die Bad Nauheimer CDU-Stadtverordnetenfraktion hat sich kürzlich umfassend mit der Situation des Eisstadions beschäftigt. „Man ist über die aktuelle sportliche Entwicklung der DEL2-Mannschaft des EC Bad Nauheim sehr erfreut, welches offensichtlich ein Nachdenken bei der Magistratsspitze der Stadt über die zukünftige Entwicklung des Eissports in Bad Nauheim ausgelöst hat.“, berichtet der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sebastian Schmitt.

Bad Nauheim muss Mitspracherecht beim GZW behalten

Wesentliche Baumaßnahmen stehen am Hochwaldkrankenhaus an, deshalb hat sich kürzlich die Stadtverordnetenfraktion der CDU Bad Nauheim zu einem Gespräch im Gesundheitszentrum Wetterau (GZW) mit dem Geschäftsführer, Herrn Dr. Fellermann getroffen. In wenigen Monaten soll der erste Bauabschnitt begonnen werden, um das Hochwaldkrankenhaus fit für die Zukunft zu machen. Insgesamt sollen am Standort 60 Millionen Euro verbaut werden.

Verbesserung des Erscheinungsbildes beschlossen

Im Rahmen ihrer Fraktionsarbeit hatte sich die Bad Nauheimer CDU-Stadtverordnetenfraktion vor kurzem einen Eindruck über das Erscheinungsbild der Kur- und Gesundheitsstadt gemacht. Dabei wurde im Bereich der Kernstadt festgestellt, dass die Wände an der Bahnunterführung Eleonorenring / Frankfurter Straße aufgrund von Schmierereien seit einiger Zeit alles andere als einladend wirken und ein schlechtes Bild für die Besucher und Bewohner der Stadt abgeben.

CDU kontert Kritik der FDP zur Wohnbebauung Sprudelhof

Überrascht und erstaunt zeigt sich die CDU Bad Nauheim über die jüngsten Äußerungen der FDP in der vergangenen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung sowie in einer veröffentlichten Pressemitteilung bzgl. der Wohnbebauung um den Sprudelhof. Zum einen ist es unverständlich, dass die FDP eine deutliche Mehrheit der Stadtverordnetenversammlung kritisiert und ihr eine weitere Verzögerung des Gesamtprojektes vorwirft.

CDU sieht geplante Wohnbebauung am Sprudelhof kritisch

Die CDU-Stadtverordnetenfraktion hat sich am vergangenen Wochenende zum zweiten Teil ihrer jährlichen Klausurtagung in Bad Nauheim getroffen. Hierbei wurden die Anträge zum Doppelhaushalt 2019/2020 der Stadt Bad Nauheim beraten. Einer der Kernpunkte der Beratungen war die geplante Wohnbebauung um den Sprudelhof, welche die Union aus mehreren Gründen als kritisch betrachtet.

Weitere Neuigkeiten laden