Auch wenn derzeit Beerdigungen häufig coronabedingt nur im engsten Familienkreis durchgeführt werden, begrüßt die CDU die Überdachung vor der Steinfurther Trauerhalle als eine angemessene Verbesserung für die Trauergäste. (Abbildung) Für den Vorschlag, Lastkarren als Transportmöglichkeit anzubieten, lobt Stadtrat Armin Kreuter den Steinfurther Ortsbeirat: „ Die Idee hat sofort auch in den anderen Bad Nauheimer Stadtteilen Anklang gefunden, so dass der Magistrat gleich alle Friedhöfe
der Stadt mit den nützlichen Karren ausstatten ließ.“ Da derzeit Urnengräber stark nachgefragt werden, erinnert die CDU noch einmal an den Vorschlag von Josef Edelbauer, eine kreisförmige Anordnung um einen Baum ähnlich wie in Ober-Mörlen auch auf den städtischen Friedhöfen anzubieten. Etwa 30 Urnengräber können hier in zwei Kreisen um einen Baum platziert werden. Das derzeit im Bad Nauheimer Bauhof zur Reparatur befindliche Osttor des Friedhofes wünscht sich die CDU in Steinfurth baldmöglichst zurück, um der harmonischen Atmosphäre der Ruhestätte gerecht zu werden, wie die Stadtverbandsvorsitzende Annette Wetekam sagte.

« Frau Babitz-Koch und Herr Kammer nominiert für Rödgen-Wisselsheim - CDU setzt im Ortsbeirat auf Engagement und Erfahrung CDU Steinfurth im Neubaugebiet „Mörler Grund“ »