Wohl wissend, dass die Stadt ihren Verpflichtungen auch dann schon nachkommt, wenn sie einen Kita -Platz in einem anderen Stadtteil nachweist, hat sich die CDU Steinfurth im Frühjahr (Bericht bereits am 1.3.21) dieser Thematik angenommen. Für eine „vorzügliche Lösung“ loben die Christdemokraten jetzt den zuständigen Dezernenten und Ersten Stadtrat Peter Krank: Er habe sich nicht auf den Standpunkt zurückgezogen, dass die Stadt Bad Nauheim ja ihre Pflicht mit einem Angebot in der Stadt erfülle, sondern habe nach einer guten Lösung in einer nicht einfachen Situation gesucht. Mit einer „Waldgruppe mit Kitawagen für den Außenbereich“ habe er die architektonische Problematik eines Anbaues umschifft und dabei noch ein zusätzliches Angebot geschaffen, dass überdies mit 200.000 € durchaus im unteren Kostenrahmen einer solchen Maßnahme liege. Die CDU Steinfurth bedankt sich bei Peter Krank für die Initiative und setzt darauf, dass sie mit dem städtischen Haushalt verabschiedet wird.

« Christoph Ott neuer Vorsitzender der Bad Nauheimer CDU